Mittwoch, 21. März 2012

All things must pass

Tja, jetzt ist es leider soweit: letzter Abend, letzte Station, morgen geht's nach Hause. Wir sitzen mittlerweile in unserem Hotel in Darwin, dem Poinciana Inn, direkt im Zentrum. Haben uns hier für 3 Nächte eingebucht, damit wir am Tag vor unserer Abreise (ich fliege morgen, Caro am Samstag) Ruhe haben und in aller Gemütlichkeit unsere Rucksäcke reorganisieren können. Ist recht nett hier, billig, und vorallem sehr zentral gelegen ... und hat für unseren Bushi einen gratis Parkplatz direkt am Hotelgelände.

Sind heute in der Früh jedenfalls den "Hüfper" von unserem Vorort-Campingplatz zu unserem City-Hotel gefahren ... grad um dann zu lernen dass wir erst uma 14:00 Uhr einchecken können. Haben uns dann in den Stadt-Park gesetzt und 3 Backgammon gespielt. Und genau nach 3 war's dann einfach wiedermal (war ca. Mittag) einfach ZU heiss und ZU schwül, weshalb wir uns in ein Cafe verzogen haben. Ein Coke & ein Sprite und man kann stundenlang in einem Cafe inkl. Klima Brettspiele spielen. Toll.

Haben dann eingecheckt und ein wenig Auto geputzt. Dabei sind uns 5-10 Ameisen aufgefallen, die sich auf den Fahrer- bzw. Beifahrersitzen getummelt haben. Nicht weiter schlimm haben wir gedacht, wir waren schliesslich Camping. Aber irgendwie sind da aus dem Nichts immer noch mehr und noch mehr gekommen. Hm ... haben wir uns gedacht, woher denn auf einmal die alle kommen. Wir haben dann mal die zwei Campingstühle in ihren Hüllen rausgetan ... und genau DA ist es uns dann wie Schuppen von den Augen gefallen: in einem der beiden Stühle waren geschätzte 10.000 Ameisen drin, es hat einfach nur mehr gewimmelt. Wir hatten die Stühle jetzt am letzten Campingplatz ca. 4 Tage an einer Plame dran stehend platziert gehabt ... und da müssen sie sich eingenisstet haben und angefangen haben ein Nest bauen. Hat wirklich so ausgeschaut als wär da was Grosses im entstehen ... inkl. Bauholztransport und Eiertransport ... auf DEM Stuhl hat sich's abgespielt.

Nachdem wir gewusst haben dass wir den Stuhl aber sauber retourgeben müssen, sind wir dem ganzen mit Wasser, VIEL Wasser zu Leibe gerückt. Eine 9,6 Liter Gießkanne (die 3-4x gefüllt wurde) hat dem ganzen ein Garaus gemacht ... und wir haben die ganzen 10.000 Ameisen am ganzen Hotelparkplatz schwimmen geschickt. War eine ziemliche Sauerei ... aber wir sind sie losgeworden. GOTT SEI DANK haben sich die sonst im Auto nicht verteilt und sind grösstenteils NUR im Stuhl geblieben ... sonst hätten wir das Auto morgen früh (morgen ist Rückgabetag) ausräuchern müssen.

Haben uns dann nach der ganzen Ameisenanstrengung in den Hotelpool gehaut für 30 Minuten (natürlich wieder allein, sehr fein) und dann ein paar Backgammon am Pool gespielt. Natürlich wieder unter blauem Himmel ... der Wettergott meint es wirklich sehr sehr gut mit uns!

Abends waren wir dann an unserem letzten gemeinsamen Abend essen. Waren bei einem Italiener ... und es war unglaublich gut. Caro hat Pasta Gamberoni gegessen und ich Fritto Misto ... aber alles vom Feinsten. Dazu eine Flasche Weisswein, alles zusammen im Freien eingenommen, sehr toll.

Morgen in der Früh wird dann das Auto retourniert, zusammengeräumt finalerweise und um 15:30 kommt mein Flughafentaxi. Um 18:20 gehts von Darwin los ... und um ca. 23:irgendwas dann auf den 14:10 Stunden Flug von Singapore nach Heathrow. Na ich freu mich.

Aber alles in allem ist da hier das Ende des diesjährigen Urlaubsblogs ... ich hoffe wir konnten die Leserschaft halbwegs unterhalten .. WIR hatten jedenfalls Unmengen an Spass und den - zumindest für mich - besten Urlaub seit langem.

Bis zum nächsten Mal, see ya!

Killed by Camping

Kommentare:

  1. Super Fotos - Super Blog! Danke für die "Unterhaltung" und gute Heimreise!!! lg, Caro (.. die daheimgebliebene aus Linz)

    AntwortenLöschen
  2. For auld lang syne my dear,
    for auld lang syne....

    AntwortenLöschen